Kreislauf in Deutschland
  am Dienstag, den 25.02.2020

negativ
neutral
positiv

» Das aktuelle Biowetter für Deutschland
Im Norden
Die momentane Wetterlage ruft häufig Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen und Heiserkeit hervor. Das Stärken der Abwehrkräfte kann helfen, Erkältungen vorzubeugen. Rheumatischen Beschwerden in den Gelenken und Gliedern begegnet man mit einem Wärmeschutz auf den betroffenen Stellen. Wetterfühlige neigen zu hohem Blutdruck und Kopfschmerzen.

Im Osten
Die derzeitige Witterung ruft häufig rheumatische Gelenk-, Glieder- und Muskelbeschwerden hervor. Diese lassen sich durch einen Wärmeschutz bisweilen lindern. Fiebrige Infekte und Erkältungen breiten sich verstärkt aus. Husten, Schnupfen und Halsschmerzen sind auf dem Vormarsch. Eine vitaminreiche Kost, ausreichend Schlaf und Saunagänge stärken die Abwehrkräfte. Manche Menschen klagen über hohen Blutdruck, Kopfschmerzen und Migräneattacken.

Im Westen
Rheumatiker klagen über Gelenk- und Gliederschmerzen. Auch Muskelverspannungen sorgen für Unbehagen. Zudem breiten sich Erkältungskrankheiten weiterhin aus. Vor allem Husten, Schnupfen und Heiserkeit können zu schaffen machen. Das Stärken der Abwehrkräfte beugt bisweilen grippale Infekte vor. Wetterfühlige neigen vermehrt zu hohem Blutdruck.

Im Süden
Wetterfühlige neigen oft zu einem hohen Blutdruck. Damit sind bisweilen Kopfschmerzen und Migräneattacken verbunden. Leistung und Konzentration sind leicht unterdurchschnittlich. Rheumatische und asthmatische Beschwerden treten verstärkt auf. Gelenke, Glieder und Muskeln lassen sich nicht so gut bewegen wie sonst. Zudem werden die Atemwege gereizt.