Migräne in Bayern
  am Sonntag, den 28.11.2021

negativ
neutral
positiv

» Das aktuelle Biowetter für Deutschland
Im Norden
Die aktuelle Wetterlage wirkt sich negativ auf den gesunden Tiefschlaf und rheumatische Erkrankungen aus. Menschen mit hohem Blutdruck sollten einen Gang zurückschalten, denn unnötige Aufregungen beschleunigen Durchblutung und Stoffwechsel merklich. Das Wohlbefinden leidet unter Kopfweh und Migräne.

Im Osten
Die derzeitige Wetterlage verursacht verstärkt Kopfweh, Migräneattacken, erhöhten Blutdruck und beschleunigten Stoffwechsel. In Schauern muss mit vermehrten rheumatischen Beeinträchtigungen des Wohlbefindens gerechnet werden. Spaziergänge härten den Körper ab und schützen somit vor Husten, Schnupfen und Heiserkeit.

Im Westen
Die Witterung bringt vermehrt rheumatische Beschwerden und damit verbundene Gelenk-, Muskel-, Narben- und Gliederschmerzen. Das Wohlbefinden kann durch Kopfweh und Migräne beeinträchtigt sein. Einige Menschen leiden unter Schlafstörungen. Sie gehen unausgeruht und schlecht gelaunt durch den Alltag.

Im Süden
Schlafstörungen ziehen eine erhöhte Müdigkeit im Alltag nach sich. Einige Menschen klagen über Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Migräne. Insgesamt fühlt man sich oftmals nicht so wohl wie sonst. Rheumatische und asthmatische Beschwerden können auftreten. Um Erkältungen abzuwehren, sollte man die Abwehrkräfte fit machen.