© Q.met GmbH
Wetter-News: UNWETTERGEFAHR FÜR BALKAN UND BALEAREN
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 02.02.2018 06:30
UNWETTERGEFAHR FÜR BALKAN UND BALEAREN

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Tief Kari sorgt für Furore. Nicht nur der Wetterwechsel bei uns geht auf sein Konto. Am Freitag sind teils heftige Regenfälle von Slowenien über die Balkanküste bis zu den Balearen zu befürchten, lokale Überflutungen und Erdrutsche inklusive.

Das Wetter über Europa setzt unschöne Akzente. Während bei uns ein aprilähnlicher Witterungscharakter dominiert, gehen am Freitag vor allem über den Balearen, an der Adriaküste Kroatiens und zwischen Nordslowenien und dem Südostalpenraum teils massive Regenfälle nieder, in höheren Alpenregionen Schnee. Damit sind lokale Überschwemmungen, Sturzfluten und Erdrutsche nicht auszuschließen.

Zum Samstag reicht der Schwerpunkt potenzieller Unwetter vom südlichen Kroatien bis zum nordwestlichen Griechenland. Erst zum Sonntag hin normalisiert sich die Lage dort wieder.

Ursache für das Ungemach ist das Vordringen von kalter Meeresluft aus nördlichen Breiten gegen die milde und feuchtere Luft weiter südlich und östlich dieser Linie. Dies geht mit erheblichen Temperaturunterschieden einher. Bleibt zu hoffen, dass Petrus ein Einsehen hat, und die genannten Regionen vom Schlimmsten verschont bleiben.







Benutzersuche