© Q.met GmbH
Wetter-News: TIEFDRUCKRENNBAHN MITTELMEER
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 07.02.2018 08:37
TIEFDRUCKRENNBAHN MITTELMEER

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - In den kommenden Tagen bleibt es bei der Blockade von Tiefdruckgebieten über Westeuropa. Sie müssen nach Norden und Süden ausweichen oder schleppen sich unter Auflösungserscheinungen bis ins westliche Mitteleuropa.

In den nächsten Tagen müssen Tiefdruckgebiete weiterhin eine Umleitung nehmen, da ihnen Hoch Dino über Osteuropa den Weg zu uns versperrt. So kommen maximal Reste im westlichen Mitteleuropa an. Der größte Teil wird jedoch nach Norden oder Süden umgelenkt.

Daher ziehen wiederholt kräftige Tiefdruckgebiete über das Mittelmeer ostwärts und laden dort ihre erhebliche Regenfracht ab. Am Mittwoch handelt es sich um Tief Martina, das rund um Italien sowie an den Südalpen Regen, in höheren Lagen auch Schnee zurücklässt und an den Folgetagen ostwärts zieht, gleichzeitig aber schwächer wird.

Bereits am Samstag entsteht voraussichtlich erneut ein kräftiges Tief, das von den Balearen bis nach Griechenland teils heftige Regenfälle abladen kann. Ein Abebben dieser südlichen Tiefdruckrennbahn deutet sich erst für Mitte der kommenden Woche an, wenn die Tiefs wieder nördlichere Bahnen nehmen und die Südwestwinde über Mitteleuropa wieder Einzug halten, betont das Team von wetter.net.







Benutzersuche