© Q.met GmbH
Wetter-News: TEILS WINTERLICHES SCHAUERWETTER ZUM ROSENMONTAG
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 12.02.2018 06:06
TEILS WINTERLICHES SCHAUERWETTER ZUM ROSENMONTAG

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Heute feiern die Jecken und Narren wieder ausgelassen bei den Rosenmontagsumzügen. Besonders bekannt sind die Umzüge in Köln, Düsseldorf und Mainz. Das Wetter gestaltet sich dabei wechselhaft und kalt mit Schneeschauern. Die Sonne lässt sich aber auch blicken.

Nachdem der Straßenkarneval am vergangenen Donnerstag unter oftmals blauen Himmel begann, verabschiedete sich die Sonne in den Folgetagen immer mehr. Zumindest war es am Freitag und Samstag abgesehen von etwas Nieselregen oder Schneegriesel meist trocken. Am Karnevalssonntag zogen dagegen einige Wolken mit Schnee- und Regenfällen durch.

Doch was bringt das Wetter heute, wo mit den Rosenmontagszügen der Höhepunkt der Karnevalssaison stattfindet? An der Südwestflanke von Tief Philine über Südskandinavien strömt polare Meeresluft zu uns. Damit verbunden sind zeitweise dichtere Wolken, die gebietsweise Schnee- oder Graupelschauer abladen. Mitunter entwickeln sich auch Wintergewitter. Doch zwischen den Schauerwolken gibt es auch immer wieder Lichtblicke.

Besonders die Karnevalshochburgen im Rheinland und in Rheinhessen kann sich im Verlauf auch häufiger die Sonne durchsetzen. Kalt ist es aber dennoch, aber das sind die Narren und Jecken ja schon von den vergangenen Tagen gewohnt. Die Höchstwerte liegen verbreitet bei 0 bis 4 Grad. Wärmende und wetterfeste Kostüme sind heute also wieder von Vorteil.

Der Karnevalsdienstag und Aschermittwoch präsentieren sich versöhnlich. Nachdem sich Nebelfelder verzogen haben, scheint oftmals die Sonne neben lockeren Wolken am Himmel. Zu verdanken haben wir das schwachem Hochdruckeinfluss. An den Temperaturen ändert sich dabei aber wenig. Somit endet die fünfte Jahreszeit meist ziemlich frisch, aber immerhin größtenteils trocken.







Benutzersuche