© Q.met GmbH
Wetter-News: STURM DROHT: SIND DIE ROSENMONTAGSUMZÜGE IN GEFAHR?
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 01.03.2019 08:42
STURM DROHT: SIND DIE ROSENMONTAGSUMZÜGE IN GEFAHR?

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Stürmische Zeiten stehen uns bevor. Am Sonntag und zu Beginn der neuen Woche zieht ein Sturmtief über die Nordsee und wird neben vielen Regenschauern für ordentlich Wirbel in der Luft sorgen. Droht für die Rosenmontagsumzüge etwa der Super-Gau?

Bereits vor drei Jahren herrschte am Rosenmontag Sturm, sodass in Mainz der Rosenmontagsumzug abgesagt und erst am 8. Mai – dann aber bei strahlendem Sonnenschein – nachgeholt wurde. Auch in Düsseldorf wurde der traditionelle Umzug damals abgesagt, in Köln, Bonn und Aachen hingegen trotzte man dem Sturm.

Ähnliches könnte die Narren und Jecken am kommenden Montag wieder erwarten, denn Berechnungen zufolge wandert ein Sturmtief ab Sonntagabend über die Britischen Inseln zur Nordsee, wodurch das Hauptsturmfeld genau über Deutschland ziehen würde.

Ausgerechnet um die Mittagszeit werden am Montag dabei die stärksten Böen über unserem Land erwartet, wobei diese mit Ausnahme des äußersten Ostens fast ausnahmslos im Bereich „Sturm" (Windstärke 8 und 9) anzusiedeln sind. In den Narrenhochburgen Mainz und Düsseldorf werden Maximalböen bis 76 km/h und bei den Jecken in Köln 79 km/h erwartet! Das wäre Windstärke 9. Ob die Rosenmontagsumzüge stattfinden oder nicht, ein echter Karnevalist/Jeck/Narr wird sich das Finale der fünften Jahreszeit nicht vermiesen lassen.







Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de