© Q.met GmbH
Wetter-News: STURMTIEF IVAN ZEIGT SEINE WINDIGE SCHULTER
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 08.06.2019 07:28
STURMTIEF IVAN ZEIGT SEINE WINDIGE SCHULTER

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Sturm und einiges an Regen hat Sturmtief Ivan im Gepäck. So sind bereits erste Schäden zu vermelden. ​

An der französischen Atlantikküste wurden bereits erste Orkanböen gemeldet. Dies blieb nicht ohne Folgen. Denn mittlerweile gab es einige umgestürzte Bäume, die auf Dächer und Autos fielen. Laut Meldungen ist ein Fischerboot im Golf von Biskaya gekentert. Von den 7 Personen fehlt weiterhin jede Spur.

Und nun macht sich Sturmtief Ivan auf den Weg zu uns nach Deutschland. Auch wenn der heutige Tag im Nordwesten mit 15 bis 19 Grad etwas kühler ausfällt, ganz so schlimm wird Sturmtief Ivan bei uns aber nicht. Dennoch sollten Sie im Nordwesten auf herabfallende Äste achten. Da die Bäume belaubt sind, haben sie mittlerweile mehr Angriffsfläche und können leichter umknicken. Bei uns sind in der zweiten Nachthälfte und auch tagsüber im Nordwesten einige stürmische Böen zu erwarten. In Schauer- oder Gewitternähe können mitunter auch mal Sturmböen auftreten. Daher sollten Sie besonders vorsichtig in der Nähe von Bäumen sein, um nicht von herabfallenden Ästen getroffen zu werden.

Im Laufe des späten Abends lässt der Wind aber allmählich nach und das Wetter beruhigt sich im Nordwesten. Sonst ist der Tag in den anderen Regionen verbreitet recht freundlich mit 19 bis 23 Grad.







Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de