ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: REGENWETTER
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 12.10.2021 00:00
REGENWETTER

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Trotz dem ein oder anderem sonnigen Moment ist der Tag hauptsächlich von Regen gekennzeichnet. Heute werden, unterbroch...

Trotz dem ein oder anderem sonnigen Moment ist der Tag hauptsächlich von Regen gekennzeichnet. Heute werden, unterbrochen von ein paar sonnigen Augenblicken, im gesamten Land Regentropfen fallen. Die Temperaturen liegen dabei zwischen 6 Grad im Bayerischen Wald und im Erzgebirge und 13 Grad in den nordwestlichen Landesteilen. Der Wind weht mäßig aus nordwestlicher Richtung.In der Nacht lässt der Regen dann vielerorts nach und es kommt zu Nebelbildung in den Niederungen und an Flussläufen. Die Temperaturen fallen auf Werte zwischen 10 Grad an der Nordseeküste und 1 Grad in den Höhenlagen. In den Alpen und örtlich auch im Erzgebirge kann es dabei zu Schneefall kommen.Die Wetteraussichten: Am Mittwoch herrscht bei gleichbleibenden Temperaturen ein Mix aus wenig Sonne und vielen verschieden dicken Wolken vor. Aus diesen wird auch, hauptsächlich im Süden und im Nordwesten, der ein oder andere Tropfen fallen. Auch zum Donnerstag werden noch einmal dichte Wolken über uns hinwegziehen und in der Nordhälfte des Landes zu Regenschauern führen. Im Süden hingegen bleibt es trocken, dem Südwesten sind sogar ein paar Sonnenstunden vergönnt. Dies macht sich auch am Thermometer bemerkbar und Höchstwerte zwischen 5 Grad im Fichtelgebirge und 17 Grad im Emsland werden erreicht. Freitag wird man in der Südhälfte des Landes ab und zu die Sonne sehen, in der Nordhälfte bleibt es jedoch bedeckt. An den Küsten wird es zudem zu Regen kommen. Die Temperaturspanne verkleinert sich etwas und liegt nun zwischen 11 Grad in der Schwäbischen Alb und 16 Grad in weiten Teilen des Landes. Im Laufe des Samstages schließlich werden die Wolken mehr und mehr von der Sonne durchdrungen, sodass diese vor allem im Westen gegen Abend zu erblicken ist. Im Norden kann es örtlich zu Regenschauern kommen und die Tageshöchstwerte liegen zwischen 12 und 17 Grad. Der Sonntag präsentiert sich dann als überwiegend sonniger Tag. Vor allem im Süden wird man Wolken vergeblich suchen. Im Norden hingegen ist es etwas wolkiger, es bleibt allerdings trocken. Während es in Sachsen-Anhalt und in der Uckermark mit 11 Grad am kühlsten wird, können am Niederrhein bis zu 17 Grad erreicht werden. Die neue Woche beginnt dann am Montag im gesamten Land mit strahlendem Sonnenschein, welcher nur in der Küstenregion durch ein paar Wolken gestört wird und im Vergleich zum Vortag wird es noch einmal etwas wärmer.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de