© Q.met GmbH

Dienstag Mittwoch Donnerstag

15°|24° 20°|29°

14°|28° 17°|30°
15°|29° 18°|29°
15°|27° 20°|26° 16°|23°
17°|27°
17°|21° 13°|19°

-- Das Wetter am 29. Juli 2014 in Deutschland --

Wetter Deutschland: Weiterhin Unwettergefahr!
Die Lage ist weiterhin kritisch. Es bilden sich derzeit wieder zahlreiche Unwetter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Wetterwarnungen!

Bis in die Nacht hinein müssen wir in weiten Landesteilen immer wieder mit starken Gewittern rechnen. Wo sich diese lokal entladen, dass kann man allerdings immer nur kurz vorher erkennen. Vor allem im Süden und an den Alpen muss auch mit Dauerregen gerechnet werden. Die Temperaturen sinken bis in die Frühstunden verbreitet auf 17 bis 14 Grad ab. Im Nordosten bleibt es bei 17 bis 19 Grad etwas milder.

Morgen zieht der Regen langsam ostwärts weiter. Daher regnet es in den neuen Bundesländern sowie im Süden teils wieder ergiebig. Hier und da sind in der schwülen Luft auch kleinere Gewitter dabei. Im Nordwesten lockert sich der Himmel meist auf. Nur wenige Wolken ziehen noch vorüber. Regen ist kaum dabei. Die Temperaturen steigen am Nachmittag auf 17 bis 27 Grad. Dabei bleibt es im Süden am kühlsten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bist Nordwest.

Am Abend und in der Nacht klart es verbreitet auf. Nur im Süden und Osten Bayerns regnet es noch vereinzelt. Ansonsten ist es leicht bewölkt bis klar. In den Niederungen können sich zeitweise Nebel bilden. Die Temperaturen sinken auf 15 bis 11 Grad, wobei es in den östlichen Regionen am mildesten bleibt.

Wie geht es in den nächsten Tagen weiter?
Am Donnerstag sind nur noch im Süden und an der Nordseeküste ein paar Schauer unterwegs. Sonst ist es teils heiter, teils wechselnd bewölkt und mit Ausnahme ganz vereinzelter Schauer überwiegend trocken. Die Höchstwerte steigen auf 22 bis 28 Grad. Am Freitag bauen sich die großen Temperaturgegensätze etwas ab. 25 Grad am Meer stehen 30 Grad im Inland gegenüber. Der Tag beginnt sonnenreich. Über den Bergen und im Süden brauen sich allerdings Wolken zusammen, die später örtliche Gewitterschauer zurücklassen. Das Wochenende beginnt wieder mit einer höheren Gefahr an heftigen Gewittern. Bei 27 bis 31 Grad am Samstag und 22 bis 32 Grad am Sonntag kann es dann auch schwere Sturmböen, starken Hagelschlag und erneut große Regenmengen geben. Die neue Woche bringt im Norden weiterhin Schauer und Gewitter, ansonsten sind nur ein paar kleine Schauer unterwegs. Die Luft erwärmt sich auf 24 bis 29 Grad. Der Dienstag bringt bei 24 bis 32 Grad einen Mix aus Sonnenschein, Quellwolken und Gewitterschauern. Auch am Mittwoch setzt sich das durchwachsene Wetter fort.
Mehr Wetter
mehrWetter
Europawetter
Großwetterlage
mehrWetter
Dänemark
Niederlande
Belgien
Luxemburg
Schweiz
Österreich
Frankreich
mehrWetter
Pegelstände
Wetter-Lexikon
Wetter-News

Wettervorhersage
für den 29.07.2014

Kiel 16° | 28°
Trennlinie
Hamburg 17° | 28°
Trennlinie
Schwerin 20° | 29°
Trennlinie
Bremen 15° | 29°
Trennlinie
Magdeburg 20° | 29°
Trennlinie
Potsdam 19° | 29°
Trennlinie
Berlin 19° | 31°
Trennlinie
Hannover 18° | 28°
Trennlinie
Düsseldorf 14° | 27°
Trennlinie
Köln 14° | 27°
Trennlinie
Erfurt 21° | 25°
Trennlinie
Dresden 19° | 27°
Trennlinie
Wiesbaden 20° | 25°
Trennlinie
Mainz 20° | 27°
Trennlinie
Saarbrücken 19° | 22°
Trennlinie
Stuttgart 18° | 22°
Trennlinie
München 16° | 24°

Benutzersuche