© Q.met GmbH

Samstag Sonntag Montag

14°|17° 17°|28°

11°|17° 13°|32°
12°|19° 13°|32°
10°|19° 12°|25° 14°|24°
14°|27°
11°|26° 10°|24°

-- Das Wetter am 25. Juni 2016 in Deutschland --

Wetter Deutschland: Abkühlung im Westen, teils unwetterartige Gewitter
Gewitter mit Unwetterpotenial bilden sich heute vor allem im Süden und Osten von Deutschland. Dort ist es schwül. Auch über dem Norden und Westen gewittert es örtlich, hier regnet es mitunter massiv.

Heute stellen sich über Deutschland enorme Temperaturunterschiede ein. Dabei stehen 17 Grad im äußersten Westen bis zu 34 Grad im äußersten Osten entgegen. Der Westen und Nordwesten befinden sich im Bereich ergiebiger Regenfälle, die nordostwärts wandern und zum Teil mit Gewittern durchsetzt sind. Im Tagesverlauf entwickeln sich Gewitter mit Unwetterpotenzial über dem Süden, dem Osten und der Mitte. Mancherorts ist das mit großen Regenmengen verbunden. Der Wind dreht auf West bis Nordwest und frischt in Böen mitunter auf. Im Osten weht er zunächst noch aus Südost bis Südwest.

In der Nacht auf Sonntag sinken die Werte auf 20 Grad in der Lausitz und bis 10 Grad in den westlichen Mittelgebirgen. Dazu ziehen besonders über den Süden und die Mitte sowie Sachsen und das südliche Brandenburg noch Schauer und lokale Gewitter. Sonst reißt die Wolkendecke oft auf, vereinzelt bildet sich Nebel.

Am Sonntag trüben in der Osthälfte anfangs noch einige Wolken den Himmel. Dabei fällt teils schauerartiger Regen, bevor die Bewölkung allmählich auflockert. Im restlichen Land kann sich gebietsweise die Sonne behaupten, jedoch bilden sich im Westen und Nordwesten sowie an den Alpen örtlich Schauer und Gewitter. Die Temperaturspanne reicht von 16 bis 25 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden frisch aus südwestlichen Richtungen.

Die Wetteraussichten:

Die neue Woche startet am Montag verbreitet freundlich und trocken, nur vereinzelt ist es neblig. Von der Nordsee her breiten sich kompakte Wolken langsam landeinwärts aus. Dabei fällt gebietsweise schauerartiger und teils gewittriger Regen. Auch an den Alpen und am Erzgebirge bilden sich örtlich Gewitterschauer. Sonst bleibt es bei geringer Bewölkung meist trocken. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 25 Grad. Am Dienstag zeigt sich bei wechselnder Bewölkung zeitweise die Sonne. Mancherorts kommen am Tage Schauern und kurze Gewitter auf. Dabei werden Höchstwerte von 18 bis 25 Grad erwartet. Am Mittwoch gibt es verbreitet sonnige Abschnitte, an der Nordsee sind die Wolken jedoch zahlreicher. Stellenweise bilden sich Schauer, ganz vereinzelt Gewitter. Die Luft erwärmt sich auf 18 bis 27 Grad. Am Donnerstag breiten sich von Nordwesten her kompakte Wolken mit schauerartigen und teils gewittrigen Regenfällen landeinwärts aus. In den östlichen und südlichen Landesteilen ist es zuvor überwiegend trocken und freundlich. Es stehen 17 bis 25 Grad in Aussicht. Am Freitag scheint häufig die Sonne neben lockeren Wolken. Jedoch kündigen sich in den Nachmittagsstunden erneut Regenschauer im Nordwesten an. Die Temperaturspanne umfasst 16 Grad in Ostfriesland und bis 25 Grad im Südosten. Der Samstag gestaltet sich wechselhaft mit freundlichen Phasen und örtlichen Schauerwolken. Die Höchsttemperaturen betragen 16 bis 22 Grad, in der Lausitz und in Südostbayern steigen sie bis 31 Grad.
Mehr Wetter
mehrWetter
Europawetter
Großwetterlage
mehrWetter
Dänemark
Niederlande
Belgien
Luxemburg
Schweiz
Österreich
Frankreich
mehrWetter
Pegelstände
Wetter-Lexikon
Wetter-News

Wettervorhersage
für den 25.06.2016

Kiel 14° | 22°
Trennlinie
Hamburg 11° | 20°
Trennlinie
Schwerin 17° | 28°
Trennlinie
Bremen 12° | 20°
Trennlinie
Magdeburg 13° | 25°
Trennlinie
Potsdam 16° | 33°
Trennlinie
Berlin 16° | 33°
Trennlinie
Hannover 13° | 19°
Trennlinie
Düsseldorf 10° | 19°
Trennlinie
Köln 10° | 19°
Trennlinie
Erfurt 11° | 25°
Trennlinie
Dresden 17° | 30°
Trennlinie
Wiesbaden 11° | 24°
Trennlinie
Mainz 11° | 25°
Trennlinie
Saarbrücken 11° | 22°
Trennlinie
Stuttgart 12° | 26°
Trennlinie
München 15° | 27°

Benutzersuche