ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: WOLKENREICHER START IN DIE WOCHE
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 17.01.2022 00:00
WOLKENREICHER START IN DIE WOCHE

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Zum Start in die neue Woche bleiben uns die dichten Wolken erhalten. Dazu dehnen sich Regen und Schneeregen aus. Wo kan...

Zum Start in die neue Woche bleiben uns die dichten Wolken erhalten. Dazu dehnen sich Regen und Schneeregen aus. Wo kann sich trotzdem die Sonne durchsetzen? Heute zieht von Nordosten Regen und Schneeregen herein. Im Laufe des Tages setzt das Niederschlagsgebiet seinen Weg weiter ins Land hinein fort. Im Nordosten lockert es nach dem Durchzug des Regens auf und hier lacht die Sonne vom Himmel. Im restlichen Land geben weiterhin dichte Wolken den Ton an. An den Alpen und in den Südöstlichen Mittelgebirgen fallen Schneeflocken. Die Temperaturen erreichen im Emsland 9 Grad. Im Bayerischen Wald liegen die Höchstwerte bei 0 Grad. Der West- bis Nordwestwind geht vor allem im Osten mit stürmischen Böen einher. Auch Sturmböen sind nicht ausgeschlossen.Die Wetteraussichten: Am Dienstag lassen Hochnebelfelder und Wolken der Sonne lange Zeit nur wenig Spielraum. Mit Schneeflocken und Sprühregen ist nur örtlich zu rechnen. 0 bis 8 Grad sind drin. Der Mittwoch verspricht weitgehend heiteres oder sonniges Wetter, nur im Norden ziehen mehr Wolken auf. Dazu gibt es 1 bis 8 Grad. Am Donnerstag macht sich ein Regenband von Norden her breit. Im Bereich der Mittelgebirge geht der Regen in Schnee über, später dann auch in der Tiefebene und im Süden. Bei minus 3 bis 5 Grad kann es regional gefährlich glatt werden. Zudem weht ein starker, an den Küsten und auf den Bergen stürmischer Wind. Teils winterlich geht es am Freitag weiter: rund um die Mittelgebirge und im Südosten sind Schneefälle unterwegs, im Nordwesten und am Niederrhein fällt Regen. Mehr als minus 2 bis 5 Grad sind nicht zu erwarten. Der Samstag bringt lokal zeitweiligen Schnee und Nieselregen. Die Wolken lassen der Sonne dabei nur im Osten größere Lücken. Die Höchstwerte liegen bei minus 3 Grad im östlichen Bergland und plus 8 Grad am Niederrhein. Am Sonntag bleibt es meist bewölkt oder bedeckt, im Südosten fällt etwas Schnee oder Schneeregen. Die Temperaturspanne reicht von minus 1 Grad an den Alpen bis knapp 10 Grad im Nordwesten.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de