ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: BEWÖLKT ABER TROCKEN
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 17.06.2022 00:00
BEWÖLKT ABER TROCKEN

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Die Sonne zeigt sich heute etwas seltener als in den vergangenen Tagen. Heute ziehen oft Wolken vor die Sonne und trübe...

Die Sonne zeigt sich heute etwas seltener als in den vergangenen Tagen. Heute ziehen oft Wolken vor die Sonne und trüben das Sommerwetter etwas. Vor allem im Norden und Osten des Landes ist es zwischenzeitlich bedeckt, regnen wird es mit Ausnahme von Teilen Bayerns jedoch nicht. Die Temperaturen liegen bei sommerlichen 20 Grad an der Küste und bis zu 30 Grad im Saarland und am Oberrhein. Der Wind weht unterdessen überwiegend schwach aus verschiedenen Richtungen.In der Nacht reißen die Wolken vielfach auf, sodass die Sterne nahezu überall zu sehen sein werden. Neben Aufklarung bringt die Nacht auch Abkühlung. Es werden Tiefstwerte von 18 Grad am Oberrhein und 11 Grad im Bayerischen Wald erreicht.Die Wetteraussichten: Das Wochenende beginnt am Samstag mit strahlendem Sonnenschein, nur im Norden des Landes bedecken Wolken den Himmel. Diese entwickeln sich im Laufe des Tages örtlich zu Gewittern. Dazu wird es sehr heiß. An der Küste werden 18 Grad erreicht, ansonsten liegen die Temperaturen meist über 30 Grad. Am wärmsten wird es dabei mit 37 Grad am Oberrhein. Der Sonntag geht in der Nordhälfte des Landes anfangs mit vielen Wolken und Regenschauern einher, im Süden bleibt es wolkenlos. Auch die Temperaturen unterliegen einem starken Gefälle. Während die 20 Grad-Marke im Norden und Nordwesten nur selten geknackt wird, werden am Oberrhein erneut 37 Grad erreicht und auch ansonsten die 30 Grad nirgends unterschritten. Die neue Woche beginnt am Montag bei ansonsten strahlend blauem Himmel mit teils gewittrigen Regenschauern in der Küstenregion und im Voralpenraum. Im Vergleich zum Vortag wird es kühler. Auch der Dienstag zeigt sich gewittrig. Vor allem in der Südhälfte ist die Gewittergefahr hoch, im Norden ist es leicht bewölkt und es werden Höchstwerte von 20 Grad im Bayerischen Wald und entlang der Küste sowie 35 Grad am Oberrhein erreicht. Vollständig schlägt das Wetter dann am Mittwoch um. Im gesamten Land kommt es von einem teils bedeckten Himmel zu Regenschauern, welche im Süden des Landes gewittrig ausfallen. Im Vergleich zum Vortag kühlt es etwas ab. Am Donnerstag schließlich erwartet uns ein wolkenloser Sommertag, an dem die Temperaturen auf Werte zwischen 17 Grad an der Küste und 31 Grad im Rhein-Main Gebiet klettern.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de