ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: HITZE MIT VERSCHNAUFPAUSEN
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 20.06.2022 00:00
HITZE MIT VERSCHNAUFPAUSEN

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Ein Wechselspiel aus Hitze und leichten Abkühlungen herrscht bei uns vor. Heute müssen wir besonders vorsichtig sein. H...

Ein Wechselspiel aus Hitze und leichten Abkühlungen herrscht bei uns vor. Heute müssen wir besonders vorsichtig sein. Höchstwerte von 39 Grad kommen auf uns zu. Da gilt es, viel zu trinken und sich möglichst ein schattiges Plätzchen zu suchen. Im Norden und Nordwesten hat allerdings bereits kühle Luft Einzug erhalten. Diese verschafft uns morgen im gesamten Land gemäßigtere Temperaturen. Über dem Norden geben Wolken und mitunter auch Regentropfen heute den Ton an. Sonst lacht oft die Sonne vom Himmel, wobei sich im Laufe des Tages meist nur harmlose Quellwolken, aber auch Schauer- und Gewitterwolken bilden. Im Norden und Nordwesten machen die Temperaturen bereits bei 16 bis 25 Grad halt. Entlang des Oberrheins klettern die Höchstwerte auf bis zu 38 Grad und von Berlin südwärts bis nach Sachsen heran sind Werte bis zu 39 Grad möglich. Passen Sie bitte gut auf sich auf und trinken Sie ausreichend. Versorgen Sie auch Ihre Haustiere mit ausreichend Wasser. Der Wind weht in der Nordhälfte überwiegend aus Nord mit schwacher bis mäßiger Intensität. In der Südhälfte weht er meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Mit Gewittern können auch Sturmböen einhergehen.In der Nacht erfasst ein Schauer- und Regenband die Mitte des Landes, welsches sich vom Osten bis nach Rheinland-Pfalz und ins Saarland erstreckt. Blitz und Donner gehen mit diesem teils einher. Südlich dieses Niederschlagsbandes ist das Schauer- und Gewitterpotential erhöht. Nördlich bringen Wolken teils etwas leichten Regen. Die Temperaturen gehen auf 19 Grad am Oberrhein und 8 Grad im äußersten Norden zurück.Am Montag geben Regen-, Schauer und Gewitterwolken zunächst den Ton an. Von Westen her wird es im Tagesverlauf freundlicher und die Sonne kann sich immer besser behaupten. Die Höchstwerte erreichen meist zwischen 17 und 25 Grad. Im Süden sind 24 bis 33 Grad drin.Am Dienstag setzt sich ein häufig trockener Mix aus Sonne und Wolken durch. Im Südwesten und Süden kommen jedoch Schauer und Gewitter auf. Es wird aber nicht nur freundlicher als am Montag, sondern auch wärmer. Die Temperaturspanne umfasst 20 Grad im Norden bis 34 Grad im Südwesten.Werte um 19 Grad an den Küsten bis 31 Grad im Rhein-Main-Gebiet erwarten uns am Mittwoch. Dabei gibt es mehr Sonnenschein im Norden als im Süden. Im Süden sind zudem Schauer und Gewitter unterwegs. Der Donnerstag präsentiert sich vom Wettergeschehen mit Schauern und Gewitter im Süden vergleichbar zum Mittwoch, wobei die Sonne noch etwas bessere Chancen hat. Dabei erwärmt es sich auf 21 bis 35 Grad. Am Freitag kommen die Temperaturen auf 24 bis 36 Grad voran. Es setzt sich wechselnde bis starke Bewölkung mit regionalen Schauern und Gewittern durch. Am Wochenende behalten die Wolken, die immer wieder Schauer abladen, die Oberhand. Der Samstag fällt dabei kühler aus als der Freitag und der Sonntag.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de