ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: SONNE, WOLKEN UND SCHAUER/GEWITTER
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 21.06.2022 00:00
SONNE, WOLKEN UND SCHAUER/GEWITTER

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Heute gibt es vielerorts Sonnenschein. Mancherorts verdecken zwischenzeitlich Wolken die Sonne. Im Süden kommt es am Na...

Heute gibt es vielerorts Sonnenschein. Mancherorts verdecken zwischenzeitlich Wolken die Sonne. Im Süden kommt es am Nachmittag zu Schauern und Gewittern. Der Tag startet mit viel Sonnenschein in der Nordosthälfte. Aus Südwesten ziehen Wolken auf, die nur seltene Regenschauer mitbringen. Gegen Nachmittag ziehen die Wolken in Richtung Mitte Deutschlands und am späten Nachmittag bis Abend b?ilden sich im Südwesten Schauer und Gewitter, während das Wolkenband nun den Nordosten erreicht. Der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen. Die Tageshöchsttemperaturen sind in den Mittelgebirgen bei 20 Grad und am Oberrhein bei 35 Grad anzutreffen. In der Nacht auf Mittwoch gibt es im Südwesten letzte Regenschauer, während sich im Nordosten Wolken halten. Im Westen sind zwischenzeitlich die funkelnden Sterne zu sehen. Die Temperaturen sinken auf 16 Grad am Oberrhein und auf 9 Grad in Schleswig-Holstein. Die Wetteraussichten: Am Mittwoch halten sich in der Südhälfte immer wieder Wolken, die für Schauer und im Südosten für Gewitter sorgen. In der Nordhälfte dominiert der Sonnenschein. Die Höchstwerte liegen auf der Schwäbischen Alb bei 20 Grad und am Niederrhein bei 31 Grad. Auch am Donnerstag gibt es in der Nordosthälfte reichlich Sonnenschein. In der Südwesthälfte wechseln sich Sonne, Wolken und Gewitter ab. Die Temperaturen erreichen 23 Grad in Niederbayern und 33 Grad am Niederrhein. Am Freitag breitet sich das Schauer- und Gewittergebiet weiter in Richtung Nordosten aus. Schließlich kommt es in ganz Deutschland, bis auf den äußersten Nordosten, zu Schauern und Gewittern. Die Temperaturen machen in den Mittelgebirgen bei 22 Grad und entlang der nördlichen Elbe bei 33 Grad halt. Am Samstag ziehen die letzten Regenschauer im Nordosten ab. Aus Westen ziehen neue Wolken auf, die Regen mit sich bringen. Die Höchstwerte liegen zwischen 22 und 32 Grad. Am Sonntag zieht das Regenband in Richtung Osten, während es in der Westhälfte bewölkt bleibt. Es kühlt leicht ab und die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 25 Grad. Zum Start in die neue Woche bleibt es bei wechselnder Bewölkung größtenteils trocken. Die größte Wahrscheinlichkeit auf Regenschauer besteht im Südosten und im Nordwesten. Das Thermometer zeigt zwischen 20 und knapp 30 Grad.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de