ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: SOMMERLICH WARM
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 09.08.2022 00:00
SOMMERLICH WARM

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Nach der kurzen Verschnaufpause der letzten Tage klettern die Temperaturen erneut auf Werte jenseits der 30 Grad Marke....

Nach der kurzen Verschnaufpause der letzten Tage klettern die Temperaturen erneut auf Werte jenseits der 30 Grad Marke. Der Regen bleibt dabei vorerst aus. Der heutige Dienstag präsentiert sich als ein sehr sommerlicher Tag. Die Sonne scheint vom überwiegend wolkenlosen Himmel, lediglich im Nordosten des Landes sorgen einige Wolken für Schatten und die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 21 Grad entlang der Küste sowie im Bayerischen Wald und 32 Grad am Oberrhein. Der Wind weht dazu schwach aus nördlicher Richtung.In der Nacht sucht man Wolken am Himmel meist vergeblich und es kühlt auf Tiefstwerte von 20 Grad im Rhein-Main-Gebiet und 9 Grad im Bayerischen Wald sowie im Voralpenland ab.Die Wetteraussichten:Der Mittwoch und auch der Donnerstag setzen diesen Trend fort. Nur selten schieben sich einzelne Wolken vor die Sonne, diese bringen jedoch keinen Regen mit sich und die Temperaturen steigen weiter an. Am Donnerstag werden Höchstwerte von 22 Grad in den Höhenlagen Süddeutschlands und 33 Grad im Rheinland erreicht.Am Freitag schließlich ziehen über dem Süden des Landes dichtere Wolken auf, welche Regenschauer mit sich führen. Diese können teils auch als schwache Gewitter niedergehen. Im Rest des Landes wechseln sich Wolken und Sonne bei gleichbleibenden Temperaturen ab.Das Wochenende startet am Samstag im Nordosten des Landes mit Regenschauern, welche sich im Laufe des Tages auf nahezu die gesamte Osthälfte des Landes ausbreiten. Es bleibt jedoch unverändert heiß.Am Sonntag beschränken sich die Regenfälle anfangs auf die Küstenregion, gegen Abend liegt dann die gesamte Nordhälfte des Landes unter Regenschauern, welche teilweise auch gewittrig ausfallen. Die Temperaturen steigen noch einmal etwas an, sodass nun Höchstwerte von 24 Grad im Bayerischen Wald und im Erzgebirge sowie 34 Grad entlang des Rheins und im Rheinland gemessen werden.Auch der Montag bringt noch keine Abkühlung. Bei Temperaturen, die beinahe überall über der 30 Grad Marke liegen ist es meist bedeckt und es kommt vermehrt zu Gewittern.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de