ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: WOLKEN BLEIBEN AUSNAHME
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 10.08.2022 00:00
WOLKEN BLEIBEN AUSNAHME

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Der August zeigt sich auch heute von seiner sonnigen und trockenen Seite, die Prognosen weisen allerdings auf Regen zu ...

Der August zeigt sich auch heute von seiner sonnigen und trockenen Seite, die Prognosen weisen allerdings auf Regen zu Beginn der nächsten Woche hin. Das Wetter am heutigen Mittwoch ist vor allem von viel Sonne geprägt. Nur selten ziehen einige kleinere Schönwetterwolken über den Himmel und die Temperaturen steigen bis auf Höchstwerte von 21 Grad im Bayerischen Wald und 32 Grad am Oberrhein. Der Wind weht derweil überwiegend schwach aus nordöstlicher Richtung.In der Nacht zum Donnerstag bleibt der Himmel meist wolkenlos und es kühlt etwas ab, sodass die Tiefstwerte in den frühen Morgenstunden um 21 Grad am Niederrhein und 9 Grad im Voralpenland liegen.Die Wetteraussichten: Am Donnerstag verdichtet sich die Bewölkung vor allem in der Osthälfte des Landes etwas, es bleibt jedoch trocken bei noch einmal steigenden Temperaturen. Zum Freitag schließlich fallen die ersten vereinzelten Regentropfen in Bayern vom Himmel. Im Rest des Landes bleibt es bei Höchstwerten von 19 Grad im Bayerischen Wald und 34 Grad im Nordwesten wolkenlos. Das Wochenende beginnt in der Osthälfte des Landes am Samstag mit einem Mix aus Sonne und verschieden dichten Wolken, welche in Brandenburg und Sachsen auch teils gewittrige Regenschauer im Gepäck haben. Ansonsten bleibt es bei noch einmal leicht steigenden Temperaturen überwiegend sonnig. Ähnlich präsentiert sich das Wetter zum Sonntag. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken gehen in der Nordhälfte des Landes des Öfteren Regenschauer nieder. Eine Abkühlung bleibt jedoch aus, denn die Tageshöchstwerte liegen zwischen 25 Grad im Bayerischen Wald und 36 Grad entlang des Rheins sowie in Teilen Brandenburgs und Thüringens. Die neue Woche beginnt am Montag verbreitet bedeckt und Regenschauer gehen nieder. Im Vergleich zum Vortag wird es etwas kühler. Zum Dienstag nehmen die Regenfälle noch einmal zu, vor allem in der Südhälfte des Landes können diese nun teils kräftig ausfallen, in der Nordhälfte steigt das Gewitterrisiko. Es bleibt warm bei Höchstwerten von 20 Grad im Bayerischen Wald und 35 Grad im Südwesten.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de