ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: ÜBERWIEGEND SONNIG
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 16.08.2022 00:00
ÜBERWIEGEND SONNIG

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Auf Regen wartet man auch heute noch vergeblich, am Himmel zeigen sich jedoch immer wieder Wolken. Zum heutigen Diensta...

Auf Regen wartet man auch heute noch vergeblich, am Himmel zeigen sich jedoch immer wieder Wolken. Zum heutigen Dienstag zeigt sich der Himmel anfangs weitestgehend wolkenlos, von Westen her wird es im Laufe des Tages etwas wolkiger, Regen fällt jedoch keiner und im Süden des Landes scheint die Sonne ungehindert vom Himmel. Die Temperaturen steigen bis auf Höchstwerte zwischen 27 Grad im Voralpenland und 33 Grad in Brandenburg. Der Wind weht unterdessen schwach aus verschiedenen Richtungen.In der Nacht beginnt es über der Westhälfte des Landes zu regnen, im Osten bleibt es indessen klar und es kühlt auf 22 Grad in Brandenburg sowie am Oberrhein und 14 Grad in Bayern ab.Die Wetteraussichten: Am Mittwoch sind dem Westen und Norden des Landes teils kräftige Regenschauer beschienen, ansonsten ist es wolkig bei einer Temperaturspanne, welche 23 Grad an der Nordseeküste und 35 Grad im Raum Brandenburg – Thüringen umfasst. Auch zum Donnerstag regnet es verbreitet, teilweise können die Regenschauer sich auch zu Gewittern entwickeln. In Bayern bleibt es hingegen trocken und überwiegend sonnig. Im Vergleich zum Vortag sinken die Temperaturen deutlich, sodass diese im Ruhrgebiet bei Höchstwerten um 17 Grad liegen. Der Freitag bringt bei weiterhin sinkenden Temperaturen keine Wetteränderung. Vor allem über der Osthälfte und dem Süden des Landes regnet es. Das Wochenende startet am Samstag verregnet, im Laufe des Tages reißen die Wolken jedoch auf und vor allem im Norden zeigt sich verbreitet die Sonne. Die Höchstwerte liegen dann zwischen 20 Grad im Süden des Landes und 27 Grad im Rhein-Main Gebiet und Mainfranken. Zum Sonntag schließlich regnet es bei gleichbleibenden Temperaturen nur noch vereinzelt im Süden Bayerns, die Wolken nehmen am Himmel jedoch wieder zu. Überwiegend bedeckt ist es dann am Montag und im Norden haben die Wolken auch den ein oder anderen Regenschauer im Gepäck. Im Rest des Landes bleibt es, wenn auch nicht sonnig, so immerhin trocken bei Werten zwischen 18 Grad im Nordosten und verbreitet 26 Grad im Südwesten.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de