ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: VIELE WOLKEN, REGEN UND SCHNEE
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 29.11.2022 00:00
VIELE WOLKEN, REGEN UND SCHNEE

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Heute zeigt sich das Wetter erneut von seiner grauen Seite. Viele Wolken, Niederschläge in Form von Regen und oberhalb ...

Heute zeigt sich das Wetter erneut von seiner grauen Seite. Viele Wolken, Niederschläge in Form von Regen und oberhalb 1000 Meter als Schnee sorgen dafür, dass die Sonne keine Chance bekommt. Der Tag startet vielerorts mit einer geschlossenen Wolkendecke. Lediglich im äußersten Nordosten und Nordwesten kann die Sonne beobachtet werden. Außerdem bringen die Wolken dem Süden Regen und oberhalb von 1000 Metern auch Schnee, bevorzugt im Alpenvorlang und in den südöstlichen Mittelgebirgen. Auch im Norden regnet es immer wieder. Tagsüber ändert sich das Wetter kaum. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen. Die Tageshöchsttemperaturen sind bei 2 Grad im Erzgebirge und bei 10 Grad im äußersten Nordwesten anzutreffen.In der Nacht auf Mittwoch bleibt es vielerorts bei einer geschlossenen Wolkendecke. Zusätzlich regnet es immer wieder entlang einer Linie von Hamburg bis zum Bodensee. Die Temperaturen sinken auf 7 Grad in der Rheinebene und auf minus 1 Grad im äußersten Nordosten.Die Wetteraussichten: Am Mittwoch ziehen die Regenfälle langsam westwärts ab. Aus Osten zeigt sich neben vielen Wolken auch zwischenzeitlich die Sonne. Das Thermometer zeigt 1 Grad im Fichtelgebirge und 8 Grad am Oberrhein. Am Donnerstag gibt es über Rheinland-Pfalz letzte Niederschläge in Form von leichtem Regen, während sich in den restlichen Landesteilen viele Wolken und etwas Sonnenschein abwechseln. Die Temperaturen steigen auf 2 Grad im Harz und auf 7 Grad in der Rheinebene. Am Freitag gibt es in ganz Deutschland einen Mix aus Sonne und Wolken. In der Mitte gibt es ein Wolkenplus gegenüber dem Norden und Süden. Dazu erreichen die Temperaturen minus 2 Grad im Harz und 7 Grad am Oberrhein. Am Samstag gibt es in der Mitte leichte Schneefälle, die nicht von langer Dauer sind. Ansonsten scheint vielerorts die Sonne. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen minus 2 und 7 Grad. Zum Sonntag nimmt die Bewölkung wieder etwas zu. Außerdem kommt es an den Küsten zum sogenannten ´Lake-Effekt´, wodurch immer wieder Regen- und Schneefälle zu erwarten sind. Im Süden halten sich viele Wolken. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen minus 2 und 6 Grad. Am Montag kommt es nach derzeitigen Berechnungen zu einer Luftmassengrenze. Diese soll von NRW bis nach Nordbayern verlaufen. Entlang dieser Linie kommt es zu starken Niederschlägen in Form von Regen, Schnee und gefrierendem Regen. Die Temperaturen machen zwischen minus 3 und 8 Grad halt.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de