ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: VIELE WOLKEN UND ETWAS REGEN
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 30.11.2022 00:00
VIELE WOLKEN UND ETWAS REGEN

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Heute präsentiert sich das Wetter vielerorts von seiner grauen Seite. Zusätzlich kommt es über der Südwesthälfte zu lei...

Heute präsentiert sich das Wetter vielerorts von seiner grauen Seite. Zusätzlich kommt es über der Südwesthälfte zu leichten Regenfällen, während über dem Nordosten zwischenzeitlich die Sonne vorbeischaut. Der Tag startet mit leichten Regenfällen von Hessen bis nach Südbaden. Oberhalb von 900 Metern Höhe fällt Niederschlag in Form von Schnee. In den anderen Landesteilen dominieren viele Wolken, die der Sonne vorerst keine Chance geben. Tagsüber lassen die Niederschläge nach und über der Osthälfte nimmt die Bewölkung ein wenig ab, wodurch die Sonne mancherorts zum Vorschein kommt. Der Wind weht leicht bis mäßig aus Ost bis Nordost. Die Tageshöchsttemperaturen sind bei 2 Grad in den östlichen Mittelgebirgen und bei 7 Grad am Oberrhein anzutreffen.In der Nacht auf Donnerstag nimmt die Bewölkung flächendeckend ab, wodurch vielerorts die funkelnden Sterne zum Vorschein kommen. Dennoch gibt es immer wieder Wolken, die den Sternenhimmel verdecken. Die Temperaturen sinken auf 6 Grad am Niederrhein und auf minus 3 Grad im Allgäu. In der gesamten Osthälfte besteht Frostgefahr.Die Wetteraussichten: Am Donnerstag wird das wechselhafte Wetter beendet. Vielerorts kommt die Sonne zum Vorschein. Im Süden und an den Küsten halten sich auch viele Wolken. Dazu steigen die Temperaturen auf 2 Grad im Schwarzwald und auf 8 Grad am Niederrhein. Die Bewölkung nimmt zum Freitag etwas zu, wodurch die Sonne nur sporadisch zum Vorschein kommt. An den Küsten gibt es zusätzlich leichte Regenfälle. Die Temperaturen erreichen 0 Grad in Südthüringen und 5 Grad am Oberrhein. Auch am Samstag halten sich viele Wolken. Über der Mitte und im Süden/Südosten kommt es mancherorts zu Schneegriesel. An den Küsten kommt es erneut zu leichten Regen- und Schneefällen. Die Höchsttemperaturen liegen bei minus 1 Grad in den Mittelgebirgen und bei 4 Grad am Bodensee. Am 2. Advent sorgt eine geschlossene Wolkendecke für graues Wetter. An den Küsten, in der Mitte und im Süden gibt es zusätzlich einzelne Schneefälle zu beobachten. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 0 und 400 Metern. Dazu machen die Temperaturen zwischen minus 1 und 3 Grad halt. Am Montag gibt es im Nordosten reichlich Schneefälle zu beobachten, während sich im Südwesten Sonne und Wolken abwechseln. Das Thermometer zeigt Werte zwischen minus 1 und 2 Grad. Die Schneefälle wandern am Dienstag in den Norden und Nordwesten. Über der Südhälfte kommt vielerorts die Sonne zum Vorschein. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen minus 1 und 3 Grad.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de