ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator




© Q.met GmbH
Wetter-News: KÜHLES UND WOLKENREICHES WOCHENENDWETTER
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 02.12.2022 00:00
KÜHLES UND WOLKENREICHES WOCHENENDWETTER

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Das Wetter am Wochenende präsentiert sich meist auf freundliche Art. Nach den leichten Schneefällen am Samstag sind kei...

Das Wetter am Wochenende präsentiert sich meist auf freundliche Art. Nach den leichten Schneefällen am Samstag sind keine weiteren Niederschläge zu erwarten. In den meisten Fällen gibt es einen Kampf zwischen Sonne und Wolken. Der Samstag startet mit etwas Sonnenschein im äußersten Süden. In Nordbayern, Hessen und Thüringen gibt es leichte Schneefälle zu beobachten, während sich über der restlichen Nordhälfte eine meist geschlossene Wolkendecke hält. Die leichten Schneefälle verlieren an Intensität und ziehen tagsüber etwas weiter nordostwärts. Im Westen und Süden gibt es einzelne sonnige Momente. Der Wind weht leicht bis mäßig aus nordöstlichen Richtungen. Die Tageshöchsttemperaturen sind in Thüringen bei minus 1 Grad und am Oberrhein bei 7 Grad anzutreffen.In der Nacht auf Sonntag klingen die Niederschläge ab. Im Osten halten sich viele Wolken, während anderenfalls auch der Sternenhimmel zum Vorschein kommt. Im Süden bildet sich stellenweise Nebel/Hochnebel. Die Temperaturen sinken auf 2 Grad am Niederrhein und auf minus 5 Grad in der Mitte Deutschlands. Verbreitet werden Temperaturen unter dem Gefrierpunkt erwartet.Der Sonntag beginnt mit vielen Wolken im Westen und Osten. Im Norden und Süden zeigt sich bis auf die Gebiete mit Hochnebel vielerorts die Sonne. Tagsüber ändert sich an der wechselnden Bewölkung nur wenig. Gegen später nimmt die Bewölkung im Süden etwas zu, während im Osten weiterhin eine größtenteils geschlossene Wolkendecke das Wetter bestimmt. Der Wind weht frisch aus Ost bis Nordost. Die Höchsttemperaturen liegen bei 0 Grad im Harz und bei 8 Grad im äußersten Südosten. In der Nacht auf Montag nimmt die Bewölkung verbreitet zu und verdeckt nach und nach den Sternenhimmel. Im Nordwesten zeigen sich die funkelnden Sterne am längsten. Dazu fallen die Temperaturen auf 4 Grad in der Rheinebene und auf minus 2 Grad im westlichen Niedersachsen.






Benutzersuche



WETTER-NETZWERK: WETTER.NET
WETTER-PARTNER: Proplanta.de | docspot.tv | skiresort.de