© Q.met GmbH
Wetter-News: OSTWINDE MIT KURZEM COMEBACK
  Wetter-News
  vom Wetterdienst Q.met GmbH

Meldung vom 12.01.2018 10:15
OSTWINDE MIT KURZEM COMEBACK

Mehr Wetter
Wetter
Deutschland
Schweiz
Österreich
Wetter
Wetter-Lexikon
Biowetter
Pollenflug
nachrichten wetter
Wiesbaden (Q.met) - Derzeit ist auf die mittelfristige Wetterentwicklung wenig Verlass. Hoch Adam hat schneller als erwartet einen Nachfolger. Hoch Borchert lenkt erneut kältere Luft in die Nordosthälfte Deutschlands.

Nachdem Hoch Adam rasch weitergezogen ist, breitet sich diesmal über Skandinavien Hoch Borchert aus und schlägt ebenfalls einen Südostkurs ein. Damit stellt sich über Deutschland wieder eine östliche bis südöstliche Strömung ein. Diese hat für die Nordosthälfte in den unteren Luftschichten spürbar kältere und auch trockenere Luft im Schlepptau. Die Höchstwerte kommen am Samstag im Nordosten kaum noch über den Gefrierpunkt hinaus. Lokal stellt sich geringer Dauerfrost ein. Gleichzeitig wachsen die Chancen auf Sonnenschein.

Nach Südwesten hin hält sich bei uns jedoch die feuchte Luft teilweise zäh und lässt nur einen leichten Temperaturrückgang zu. Die Sonne kommt weniger häufig zum Vorschein.

Zum Wochenwechsel wird die kältere Luft wieder nach Osten abgedrängt, denn die Winde drehen von Südost bis zum Montag auf Südwest.

Ab Dienstag übernimmt dann tiefer Luftdruck vom Atlantik die Regie und ebnet kühler Meeresluft den Weg zu uns. Damit kann zumindest in den Mittelgebirgen die Schneedecke wieder wachsen. In den Tälern stellt sich nasskaltes Schmuddelwetter mit Regen-, Schneeregen- und Graupelschauern ein. Bei Werten bis 5 Grad kann hier der Winter nicht Fuß fassen, so das Team von wetter.net.







Benutzersuche